Bihlmaier Alex Fotografie ## ALPIN ZOO ## kallisti.at

Vom Sulztal auf den tollen Klettergrat - Wiedermal Stubai Granit, raaawwwr.

Dieser tolle Stubai Klassiker steht auf dem Programm und ich freu mich wieder auf Kontakt mit Stubai Granit. Im großen Sulztal am Talschluß, direkt am Sulztalferner trohnt die Wilde Leck über Sölden. Ein wunderschöner Berg und der Ostgrat ist ein ganz richtiger Klassiker.

Der Zustieg zum Berg ist recht lang: man geht von der Amberger Hütte südlich in Richtung Sulztalferner, bleibt auf der westlichen Randmoräne des nicht mehr existierenden Gletschers und die ganze Prozedur dauert doch 3 - 3,5h an. Der eigentliche Grat nimmt 3,5h in Anspruch, wir waren jedoch auch als Dreier Seilschaft unterwegs, da ist das Seil Handling doch auch etwas umfangreicher.

Die Kletterei ist gewaltig, die Szenerie ebenfalls. Uns begleitet ein spätsommerliches Kaiserwetter. Der direkte Gratanstieg enthält 4er Stellen, alle Herausforderungen lassen sich jedoch links oder rechts umgehen, dann bleibt in dem Falle der Ostgrat 2er Gelände mit einigen wenigen 3er Stellen. Sicherungen sind komplett selbst anzubringen, keine Bohrhaken. Köpfel gibts genug, Klemmkeile lassen sich super einsetzen.

Der Abstieg über die Südflanke entspricht nicht dem Genusslevel des Anstiegs.
Abstieg Wilde Leck - Amberger Hütte: 3-4h.