Bihlmaier Alex Fotografie ## ALPIN ZOO ## kallisti.at

Tour Info/Charakter: Nordtirols Höchster - über Vernagthütte und Vernagtferner

Art: Schihochtour

Gebiet: Ötztaler Alpen

Beschreibung/Route:
Am Tag davor gibt es am Nachmittag eine Einlage zur Spaltenbergung: Übung mit T-Anker, Seilzug, Raupentechnik zur Selbstrettung.

Das heutige Ziel, die Wildspitze, der höchste Berg Nordtirols (3770m) läßt uns um kurz vor 8 Uhr an der Vernagthütte starten. Wettermässig ergibt sich heut ein Zwischenhoch was uns den ganzen Tag über ein stabiles sonniges Wetter beschert.

Auf der alten Gletschermoräne von 1850 gehts in Richtung NW ein Stück weit entlang, bis man auf den Gletscherboden des Vernagtferners abfährt und auf diesem sanft ansteigend nach NO zu dem Felsriegel ansteigt an den sich das Brochkogeljoch anschließt (3423m).

Einzigt lawinenkritische Stelle bis dorthin ist das Joch, in der Nacht warens aber nur 15cm Neuschnee und keine Wineinwirkung. Die 120hm zum Joch auf den Taschachferner überwinden wir leichtfüssig.

Am Taschachferner quert man recht flach nördlich vom Hinteren Brochkogel (3635m) am Mitterkarjoch vorbei und steigt auf der Gletscherstufe in Richtung Wildspitze auf. Bei 3670m gibt sich das Schidepot und man steigt auf dem einfachen, leicht ausgesetzten Gipfelgrat in Richtung Wildspitze auf, auf diesem Stück sind Steigeisen sinnvolle Ergänzung.

Anfahrt (Infrastruktur): Über Inntalautobahn, Abfahrt Ötztal bis ins hinterste Ötztal. Parkplatz Rofenhöfe bei Vent. Parkplatz offen wenn Straße geräumt, sonst wird auf dem Tourenparkplatz in Vent geparkt. Parkgebühr Rofenhöfe 3€/Tag

Ausgangspunkt: Taschachhaus, Winterraum der Vernagthütte: gut ausgestattet, Holzraum, Scheißheisl, Ofen, Geschirr, Matrazen mit Decken. Eigene Hütte vom Haupthaus 30m entfernt. Vom Parkplatz zur Hütte geht es in 3-3,5h, erst in Richtung Materialseilbahn am Talboden entlang. Von der Talstation der Seilbahn steigt man nach rechts hoch und passiert bald den Platteibach, mittags in der Hitze macht uns die tageszeitliche Erwärmung zu schaffen, Affenhitze bei Sonnenschein.

Karte: AV Karte 30/6: Wildspitze

Teilnehmer: DAV Schwäbisch Gmünd, Schitourengruppe um Volker Hegele