Bihlmaier Alex Fotografie ## ALPIN ZOO ## kallisti.at

Datum: 1. Feber 2014

Tour Info/Charakter: Kurze, aber doch anspruchsvolle Tour im Sellrain

Art: Schitour

Gebiet/Gebirge:Stubaier Alpen / Sellrain

Beschreibung/Route: Vom Weiler Haggen im Sellrain Tal weg, am Parkplatz starten wir ins Kraspestal. Gemächliche Steigung bis zur ersten Zwinge. Diese ist aber bei guter Schneeauflage (heuer ist nicht so viel Schnee in Nordtirol) gut zu gehen - einige wenige Spitzkehren und schon ist man an der Jagdhütte. Was sich uns dort bietet ist aber etwas...überraschend. Diese Ostflanke ins Steintal ist ganz schön aper, nur eine recht schmale Schneedecke und durch Verwehungen gefüllte Rinnen. In den folgenden Steintalboden steigen wir durch diese ca. 30° Flanke empor. Dort bietet sich uns der ganze Blick auf tolle Rinnen zum Abfahren und auch jede Menge Gipfelgenuss. Es fahren grad 2 Personen durch die Rinne vom Steintalsattel, scheint harschig zu sein. Wir bewegen uns weiter gen Steintalspitzen und nehmen den Schlusshang (140HM, 30°). Vom Gipfelgrat gibt es die Speicherseen des Kühtai. Tolle Abfahrt, vom Gipfelhang geht gut und auch später ins Kraspestal.

Anfahrt (Infrastruktur): Von Sellrain weg bis zum kleinen Weiler Haggen, kurz nach Sankt Siegmund im Sellrain. Geräumter Parkplatz direkt nach dem Gasthaus Forellenhof

Ausgangspunkt: Haggen, bei Sankt Siegmund im Sellrain

Stützpunkte/Einkehr: keiner, nur Schlusseinkehr in Haggen ist möglich.

Distanz/Höhenmeter: 1060 Hm

Zeitlich:

  • ca 1h über die erste Zwinge vom Parkplatz zur Jagdhütte
  • 2h von der Hütte bis zum Gipfel der Steintalspitze

Technisches/Material: Schitourenausrüstung mit Lawinenausrüstung

Schwierigkeit: Schwer, Gipfelhang ist ein steiles Finale

Karte: AV Karte 31/2 Sellrain

Wetterlage: Zwischenhochdruck, zwischen vielen Tiefdrucklagen die Südstau in den Alpen erzeugen.

Risiko Bewertung: Gipfelhang braucht sichere Verhältnisse (steile 150 Hm)

Hauptausrichtung: O/SO

Neigung: maximal 30°

Teilnehmer: Daniela, Irmi, Martin, Jörg und Alex